Offizielle Internetpräsentation der IHK Saarland



 Motiv: © vege - Fotolia.com

Motiv: © vege - Fotolia.com

Kennzahl: 17.14181
05.10.2018

Gesicht zeigen für eine tolerante und offene Gesellschaft!

Kolumne
von IHK-Vizepräsident Dr. Michael Karrenbauer


Was derzeit in Deutschland passiert, ist alarmierend. Rechte Extremgruppen haben immer weniger Hemmungen, ihrem menschenfeindlichen Gedankengut im öffentlichen Raum Ausdruck zu verleihen. Besonders zu denken gibt dabei der Auftritt des „besorgten Bürgers“ – Seit an Seit mit Rechtspopulisten und Rechtsradikalen. Rassismus wird zunehmend salonfähig und erreicht die Mitte der Gesellschaft. Unsere Grund- und Freiheitsrechte, die Eckpfeiler unserer Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung, werden angegriffen. Dagegen müssen wir einstehen. Rassismus und dumpfe Abneigung gegenüber allem, was fremd oder anders ist, vertragen sich nicht mit einem weltoffenen Land.

Doch noch ist das kein Massenphänomen. Das sollte uns aber nicht in Sicherheit wiegen und glauben lassen, dass der Spuk von alleine verschwindet. Wir müssen Gesicht zeigen und klar machen, dass Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt in unserem Land nichts zu suchen haben. Gerade der Wirtschaft kommt dabei eine besondere Verantwortung zu. Als Unternehmer und Manager sind wir öffentlich sichtbar, gestalten die Unternehmenskultur und wirken persönlich als Vorbilder. Setzen wir uns also ein für Weltoffenheit, kulturelle Vielfalt und Toleranz. Das ist das Gebot der Stunde. Damit tragen wir dazu bei, Deutschland lebenswert zu halten und auch den Erfolg unserer Wirtschaft, die weltweit verflochten ist wie kaum eine andere, zu garantieren.

Lassen Sie uns dafür gemeinsam eintreten!