Offizielle Internetpräsentation der IHK Saarland



 Motiv: ©Syda Productions - Fotolia.com

Motiv: ©Syda Productions - Fotolia.com

Kennzahl: 17.14452
12.03.2019

IHK begrüßt die Bewerbung der Universität der Großregion als Europäische Hochschule

Eine Europäische Universität als Motor der europäischen Integration und wichtiger Standortfaktor


„Die Initiative der Europäischen Kommission, europäische Hochschulen einzurichten, in denen sich Hochschulen aus mehreren Ländern vernetzen, ist absolut begrüßenswert, da sie der europäischen Integration in jeder Hinsicht neuen Schwung verleiht. Ich freue mich, dass die Universität der Großregion sich an der Ausschreibung beteiligt und dabei ihren Erfahrungsschatz einbringen kann. Der Titel „Europäische Universität“ würde die Strahlkraft der Universität des Saarlandes weiter erhöhen und mehr auswärtige Studierende anziehen. In der Großregion „europäisch studieren und forschen“ kann und muss einer unserer Markenkerne werden.“ Mit diesen Worten kommentierte IHK-Präsident Dr. Hanno Dornseifer die Mitteilung der Universität der Großregion, dass sie sich als Europäische Hochschule bewirbt.

Der Wirtschafts- und Sozialausschuss der Großregion, turnusgemäß aktuell unter saarländischem Vorsitz, befürwortet die Bewerbung ebenfalls und bringt dies auch in einem Unterstützerschreiben zum Ausdruck. „Die Schaffung erstklassiger grenzüberschreitender Studienangebote und damit einhergehend die Förderung fremdsprachlicher und interkultureller Kompetenzen erleichtern den Absolventen den Zugang sowohl zum regionalen als auch dem gesamten europäischen Arbeitsmarkt. Darüber hinaus hat die vorgesehene Entwicklung von gemeinsamen Forschungsprojekten auf hohem internationalen Niveau sowie die enge Kooperation mit der hiesigen Wirtschaft ebenfalls das Potenzial, die Wettbewerbsfähigkeit der Großregion dauerhaft zu stärken“, so IHK-Geschäftsführer Oliver Groll, der derzeit auch amtierender Präsident des Wirtschafts- und Sozialausschusses der Großregion ist.